Der Altarraum der Versöhnungskirche

Gottesdienste feiern

"Zuflucht ist unter dem Schatten deiner Flügel". Dieses Psalm-Wort auf dem geöffneten Tor zum Innenhof der Versöhnungskirche lädt Besucher der Gedenkstätte zu Stille und Einkehr ein.

Jeden Sonntag um 11 Uhr wird Gottesdienst mit Abendmahl gefeiert

20.08.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Jutta Krispenz, Theologieprofessorin

27.08.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Verabschiedung von ASF-Freiwilligen Lera Plotnyk, Sandra Usselmann und Teamassistentin Monika Müller-Richter

Kirchenrat Björn Mensing

03.09.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Bettina Korb, Prädikantin

10.09.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Christine Reißbeck, Vikarin

17.09.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Vorstellung der neuen ASF-Freiwilligen

Diakon Klaus Schultz

24.09.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Kirchenrat Björn Mensing

01.10.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Franz Wich, Pfarrer

08.10.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Hans-Martin Gloel, Kirchenrat

Interkulturelle Woche

15.10.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Vor 75 Jahren wurden die ersten Frauen ins KZ Dachau verschleppt / Gedenkgottesdienst

Am 13. Oktober 1942 trafen Ursula Krause und drei weitere Frauen aus dem KZ Ravensbrück in Dachau ein. Sie wurden als erste weibliche Häftlinge registriert. Der SS-Arzt Sigmund Rascher hatte die Frauen in Abstimmung mit Heinrich Himmler angefordert, um sie für wissenschaftlich unsinnige, voyeuristisch motivierte Versuche zu missbrauchen. Diese Frauen blieben nur einige Monate in Dachau. Erst im April 1944 wurden wieder Frauen dorthin verschleppt, wo sie im Häftlingsbordell arbeiten mussten – ihre Leiden wurden nach 1945 nicht als NS-Verfolgung anerkannt. Bis zur Befreiung waren insgesamt fast 8.000 Frauen im Dachauer KZ-System, mehr als 5.000 von ihnen waren jüdische Ungarinnen. Viele der Frauen mussten in der Rüstungsindustrie arbeiten. Im Außenlager Agfa-Camerawerk in München-Giesing kam es zum offenen Widerstand von Frauen gegen den Arbeitsterror. Als die Frauen im Januar 1945 nur noch ungenießbare, dünne Suppe erhielten, stellten sie das Fließband ab und verweigerten die Arbeit. Im Gedenkgottesdienst wird an die weiblichen Häftlinge im KZ Dachau erinnert, von denen mehr als 80 ermordet wurden. Die Predigt hält Stadtdekanin Barbara Kittelberger, Vorsitzende des internationalen Kuratoriums der Versöhnungskirche. Mirela Deli?, B. A. (Journalistin beim SWR, Stuttgart) und Sanja Tolj, M. A. (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Sektorprogramm „Gleichberechtigung der Geschlechter und Frauenrechte fördern“, Bonn) berichten von den Ergebnissen ihres Forschungsprojekts „Sex-Zwangsarbeiterinnen im Lagerbordell des Konzentrationslagers Dachau“ für die virtuelle Ausstellung „Münchner Leerstellen“ (www.muenchner-leerstellen.de/archives/450). Zur musikalischen Gestaltung trägt der Chor „Kornelius Voices“ aus Karlsfeld bei.

Stadtdekanin Barbara Kittelberger und Kirchenrat Björn Mensing

22.10.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Klaus Schultz, Diakon

29.10.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Björn Mensing, Kirchenrat

05.11.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Karin Kittlaus, Pfarrerin

12.11.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Die dunklen Seiten von 500 Jahre Protestantismus

Björn Mensing, Kirchenrat

19.11.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Klaus Schultz, Diakon

25.11.17 um 14:00 (Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau)

Ökumenisches Friedensgebet

"Wenn sie schweigen, dann reden die Steine", Evangelische Jugend München, Katholische Jugend (BDKJ), Beginn am Besucherzentrum

26.11.17 um 11:00 (Versöhnungskirche in der KZ- Gedenkstätte Dachau)

Gottesdienst

Manfred Jahnel, Dekan i.R.


Predigt "80. Jahrestag der Errichtung des KZ Dachau"

Predigt "40 Jahre Versöhnungskirche Dachau"

Predigt "70 Jahre Denkschrift der Bekennenden Kirche"

Predigt "60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau"

Predigt "Turmbau zu Babel"

Predigt "65. Jahrestag der Befreiung des KZ Dachau"

Herbst- und Winterprogramm 2017/2018